Kongoreise 2011 — Tagebuch Teil 2

Die Eheleute Kuyitila-Krüger besichtigen die Schule G.SCO.M., darunter die Neubauten. Langes Gespräch

Inhaltsverzeichnis Reisetagebuch

Fortsetzung des Reiseberichtes Kinshasa 2011.

16.8.2011

Treffen mit Papa Mandina, dem Schulmanager von G.SCO.M., und seiner Tochter Mandy in der Schule. Wir besichtigen die Gebäude mit dem neu erbauten 1. Stock auf der linken Seite, den Chemie- und Computerraum sowie die neue Bibliothek. Auch der große Zeichentisch, das Abzugsgerät und der von der STAWAG gestiftete Generator stehen bereit. Wir führen ein fast fünfstündiges Gespräch, in dem wir über unsere Projekte diskutieren, Bilanz ziehen und neue Projektansätze auf den Weg bringen. Die Zahlung der Schülerstipendien soll weiterhin im Mittelpunkt stehen, als weitere Pläne für die Zukunft diskutieren wir die Möglichkeiten

  • eines Internet-Cafés, um den Schülern die Nutzung des Internets zu ermöglichen und unsere Kommunikation zu verbessern
  • der Zahlung von Studienkosten bei besonders begabten Kindern
  • einer warmen Mahlzeit am Tag, da gerade die Kinder der bedürftigen Schüler häufig hungrig zur Schule kommen
  • einer Berufsschule.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.