Schülerfirma spendet ihren Transporter

Aachen. Für einen symbolischen Euro hat die Schülerfirma der Hauptschule Aretzstraße dem Verein „PRO KONGO ya lobi” ihren Bus gespendet.
Bildquelle: Aachener Nachrichten
Kleinbus auf großer Reise: Vuenze Kuyitila, Jennifer Reitz, Elisabeth Paul und Horst Bellingard schicken das Fahrzeug mit Hilfsgütern in den Kongo.

www.an-online.de/lokales/

Mit ein wenig Wehmut überreichte Horst Bellingrad dem Vereinsvorstand die Autoschlüssel.
„Wir werden ihn vermissen, aber dort leistet er sicherlich noch einige Jahre treue Dienste”, sagte der ehrenamtliche Mitarbeiter und Fahrer des Busses. Jennifer Reitz, Mitarbeiterin der Schülerfirma, ergänzte: „Es ist gut, wenn unser Bus im Kongo noch helfen kann und wir viel Schulmaterial mit ihm in den Kongo schicken können.”
Vuenze Kuyitila bedankte sich stellvertretend für den Schulleiter im Kongo. „In den nächsten Wochen werden wir den Bus mit Schulmaterial und Spenden für zwei Krankenhäuser im Kongo beladen und ihn dann von Antwerpen in den Kongo verschiffen”, erläuterte Vuenze Kuyitila. Im Hafen von Antwerpen soll der Bus zugeschweißt werden, um die Spenden vor Diebstählen auf dem Transport zu schützen.
Aber noch ist der Transport nicht endgültig zusammengestellt. „Es ist noch Platz vorhanden und wir freuen uns über Spenden und finanzielle Unterstützung”, sagt die Vereinsvorsitzende Elisabeth Paul. Der Verein unterstützt das Schulprojekt im Kongo vor allem mit Sachmitteln, er übernimmt aber auch das Schulgeld für bedürftige Kinder. Der Verein kümmert sich zudem um die Ausstattung eines Krankenhauses mit medizinischen Geräten und Medikamenten oder Verbandsmaterial.
Derzeit wird noch didaktisches Material für den Unterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern sowie Verbrauchsmaterialien wie Hefte, Stifte oder Lineale in der Hauptschule Aretzstraße gesammelt. Eine Geldspende kann auf das Vereinskonto 1070483340 bei der Sparkasse Aachen (BLZ 39050000) geleistet werden, um das Schulprojekt oder das Krankenhausprojekt zu unterstützen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.