Kindersoldaten in der DRC

kindersoldaten
Mit der Verabschiedung der UN-Resolution 1998 am Dienstag ist ein erster Schritt getan, Kindersoldaten von ihrem Schicksal zu erlösen.

Momentan zählt die UN 58 staatliche und nicht-staatliche Kriegsparteien, die Kinder töten, verstümmeln, rekrutieren oder vergewaltigen.
Eins dieser Länder ist die Demokratische Republik Kongo (D.R.C.)
In der D.R.C. gibt seit den kriegerischen Auseinandersetzungen das Problem der Kindersoldaten und der Vergehen an Kindern. Kinder werden entführt und in Camps ausgebildet, Waisen schließen sich den Milizen an oder Kinder werden aus wirtschaftlicher Not zu den Milizen geschickt.
Seit sich die Lage in den letzten Jahren beruhigt hat, wird von verschiedenen Institutionen eine Reintegration in die Gesellschaft probiert.
Die momentane politische Lage im Ostkongo gibt Anlass, wieder auf das Problem aufmerksam zu machen.

10 jähriger im Kongo beim Waffentraining (Bild dpa,Bild.de)

Kindersoldaten gibt es immer noch, obwohl versucht wird, viele von Ihnen zu resozialisieren. Der Weg in eine Schule hilft auf dem Weg zurück in die Gesellschaft.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.